Endlich Winter

Viele Menschen finden Winter (und SCHNEE!) ganz toll. Unsere Natur braucht ja auch den Wechsel, auch die Kälte.

Aber für die Vögel ist jetzt eine ziemlich harte Zeit. Die Menschen haben den Naturraum dermaßen verändert, dass die wilden Tiere längst nicht immer genug Nahrung finden.
Das betrifft natürlich auch die Vögel.

Hier hat sich ein hungriger Trupp Stare, Spatzen und Wacholderdrosseln in einem Garten an der Dröhnhorst eingefunden und futtert dankbar die angebotenen Äpfel.

Vielleicht haben auch einige der Leser hier ein paar Äpfel oder Vogelfutter übrig, um den kleinen Tierchen beim Überleben zu helfen?
Aufgeschnittene Äpfel einfach auf den Rasen legen.
Wenn man keinen eigenen Garten hat, könnte man ja auch etwas beim nächsten Spaziergang mitnehmen und an den Rand eines Knicks legen.
Man findet bestimmt eine geeignete Stelle.
Die Belohnung bekommt man dann spätestens im Frühjahr, wenn die Vögel wieder ihre Lieder singen.

 

 

 

Share and Enjoy !

0Shares
0 0

Top