Fotowettbewerb-Teilnahmebedingungen

Die Teilnahmebedingungen für unseren Fotowettbewerb:

1. Teilnehmen kann jede natürliche Person (also keine Firmen, Vereine usw.)              

2. Die Barauszahlung der Gewinne ist ausgeschlossen

3. Die Teilnehmer erklären sich bereit, im Falle eines Gewinns ihren Namen, das eingereichte Foto und ein Foto von  sich selbst veröffentlichen zu lassen

4. Die Gewinner erklären sich bereit, ihr Foto unentgeldlich, sowie zeitlich unbefristet in einer öffentlichen Ausstellung und auf der Webseite www.pro-reinfeld.de zeigen zu lassen

5. Pro Teilnehmer wird nur ein (in Zahlen: 1) Foto zugelassen.
    Wird mehr als ein Foto eingesandt, werden alle Fotos dieses Einsenders umgehend gelöscht und nehmen nicht am Wettbewerb teil.

6. Ist das zugesandte Foto größer in Datenmenge oder Ausmaßen, als in der Ausschreibung genannt, dürfen wir es verkleinern, bzw. beschneiden

7. Jeder Teilnehmer gibt mit der Einsendung des Fotos folgende Erklärung:
    „Ich bin Urheber und Eigentümer des Fotos. Für das eingesandte Bild besitze ich sämtliche für die Veröffentlichung erforderlichen Rechte.“

 

Der rechtliche Rahmen:

Die von uns erhobenen Daten, also Name, Alter und Kontaktdaten (Telefonnummer und/oder eMailadresse) werden ausschließlich für die Durchführung dieses Wettbewerbs verschlüsselt gespeichert und im Falle des Nicht-Gewinnens umgehend gelöscht.

Mit der Teilnahme an unserem Wettbewerb ist keinerlei finanzielles Interesse unsererseits verbunden.
Es werden keine Güter erworben, die Daten werden weder verkauft noch weitergegeben (außer denen der Gewinner an eine Zeitung, siehe Punkt 4 der Teilnahmebedingungen), und es erfolgt auch keine Anmeldung zu einem Newsletter.
Das Ziel dieses Fotowettbewerbs besteht lediglich darin, die Menschen auf die Schönheit der Reinfelder Natur im Bereich Messingschläger Teich bis zum Naturwald Steinkampsholz zu sensibilisieren, jedwedes finanzielles Interesse besteht nicht.

Das Erstellen der Fotos geschieht auf eigene Gefahr.

Einen Mißbrauch des Urheberrechtes durch Dritte (andere Medien u.a.) können wir nicht definitiv ausschließen, weisen aber daufhin, dass es gesetzlich untersagt ist, das Urheberrecht zu verletzen. 

 

 


Top