Unsere Ziele

Moderates Wachstum: wir sind dafür, dass die Stadt Reinfeld langsam wächst. (max 100 Einwohner im Jahr)

Erhalt von Naherholungsgebieten: Die im Landschaftsplan ausgewiesenen Gebiete und Schutzzonen sollen erhalten bleiben bzw. hergestellt werden. Die bereits von den Bürgern als Naherholungsgebiet genutzten Flächen sollen erhalten werden.

Bürgerbeteiligung von Anfang an: Die Politik und Verwaltung in Reinfeld sehen vor, die Bürger erst nach Erstellung der Vorplanung zu beteiligen. Die möglichen Einwände werden dann bewertet und in die Fertigstellung des Entwurfes eingearbeitet (oder verworfen). Wir fordern eine Beteiligung der Bürger bereits während der Aufstellung der Vorplanungen.

Naturschutz auch leben: Die im Landschaftsplan vorgesehenen Maßnahmen z.B. für den Landschaftsraum Dröhnhorst auch umsetzen.

Wirtschaftlichkeit prüfen: z.B. Marktstraße, hier ist vorgesehen die Marktstraße zu verlegen, eine verdichtete Bebauung zwischen Schule und bestehende Häuserzeile an der Paul von Schönaich Straße herzustellen und den Marktplatz neu zu gestalten. Die Stadt Reinfeld muss ein Drittel der Kosten selber tragen. Hier ist zu prüfen, ob der Verzicht auf den Landeszuschuss beim alleinigen Ausbau des Marktplatzes für Reinfeld günstiger ist. Dabei sind alle Kosten zu erfassen, die für die Maßnahmen (auch Verlegung vorhandener Versorgungsleitungen und Abbruch der vorhandenen Befestigungen) entstehen. Auch  die Wirtschaftlichkeit neuer Baugebiete, z.B. in der Dröhnhorst oder Fohlenkoppel, sind unter Berücksichtigung der städtischen Infrastruktur zu prüfen.

Infrastruktur anpassen: Bei Bevölkerungswachstum (besonders bei Ausweisung von neuen Bebauungsgebieten) prüfen, im welchem Umfang die Erweiterung von z.B. Kindergärten, Schulen, Versorgungsnetzen, Geh- und Radwegen, Straßen etc. erforderlich werden.

Flächen sparen, statt versiegeln: Die Überbauung nicht versiegelter Flächen soll möglichst gering gehalten werden (kleine Grundstücke je Haus und hohe Geschoßflächenzahl). Hierzu sollen bei Ausweisung neuer Bebauungspläne entsprechende Auflagen eingearbeitet werden, so dass Regenwasser aus dem Bebauungsgebiet nicht abfließt. (Regenwasser-Versickerungsanlagen innerhalb der Baugebiete oder auf den Grundstücken) Die Straßenflächen sollen optimiert werden, so dass möglichst wenig Flächen neu versiegelt werden.

Share and Enjoy !

0Shares
0 0

Top