Das diesjährige Stadtradeln ist gelaufen

und selbstverständlich hat auch Pro Reinfeld wieder mitgemacht!

“Unser” Team hat gewaltige 6.200 Kilometer geschafft!!
Auch, um darauf anzustoßen, trafen sich einige von uns auf Einladung von Bodo Bachmann vom ADFC Reinfeld/Nordstormarn am Freitag vor dem Rathaus.

Meine persönlichen Helden des Stadtradelns sind wie immer diejenigen, die ohne Motorhilfskraft geradelt sind.
Auch sie haben hunderte von Kilometern geschafft. Das muß man erstmal nachmachen….

Außerdem wurde eine kleine Radtour durch die Stadt unternommen, jeder mit einer Poolnudel am Gepäckträger des Rades, um den Autofahrern zu zeigen, wie weit der gesetzliche Mindestabstand (1,50m) beim Überholen eigentlich ist.
Erwartungsgemäß sahen daufhin viele Autofahrer lieber vom Überholen oder Vorbeifahren ab, vorzugsweise in Situationen, wo sonst selbstverständlich weitergefahren wäre.
Natürlich hätten die weichen Schaumstoffteile sowieso keinesfalls ein Auto beschädigt.

Wenn Sie also zukünftig immer mal wieder einen Fahrradtrupp mit diesen komischen Dingern am Gepäckträger sehen, ärgern Sie sich bitte nicht – man will niemanden ärgern, sondern einfach nur auf die oft ziemlich gefährlichen Situation der Radfahrer aufmerksam machen.
Und um zu zeigen, dass Radwege und Fahrradschutzstreifen ganz, ganz wichtig sind. Die wiederum würden ja dann auch das Leben vieler Autofahrer etwas vereinfachen.

 

 

 

 

 
 
 

Top